Suche
Filter

Kehrmaschine - Top 10 & Kaufberatung

Die Top 10 Kehrmaschinen im Juli 2020 Top 10 & Kaufberatung

Die Top 10 Kehrmaschinen beim weltweit größten Online-Händler Amazon im Juli 2020
Preise aktualisiert am 12.07.2020 um 19:12 Uhr
Preise können seit letzter Aktualisierung gestiegen sein. Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Die Top 10 von 1431 Suchergebnissen. Die Preise für die Top 10 Kehrmaschinen liegen zwischen ca. 8 Euro und ca. 679 Euro (im Schnitt bei ca. 345 Euro).

Kaufberatung für Kehrmaschinen

Was man vor dem Kauf wissen sollte

Lesezeit: ca. 1 Min. 30 Sek.
Kärcher 1.766-360.0 S 4 Twin (Max. Flächenleistung: 2400m²/h, 2 Seitenbesen, Kehrbehälter: 20 l, Arbeitsbreite: 680 mm, platzsparende Verstauung, höhenverstellbarer Schubbügel)

Eine Kehrmaschine bedeutet für Hauseigentümer und Gartenbesitzer eine wesentliche Arbeitserleichterung im Vergleich zum Straßenbesen. Sie arbeitet circa viermal schneller. Vor allem aber vermindert sie die körperliche Belastung ihrer BenutzerInnen. Wunderdinge darf man von einer Kehrmaschine jedoch nicht erwarten. Sie dient der Routinereinigung und kann keine Tiefenreinigung wie ein Hochdruckreiniger umsetzen. Manche Modelle haben außerdem Probleme mit nassem Laub.

Wir geben Ihnen nachfolgend einige Hinweise, was bei der Auswahl der passenden Maschine wichtig ist.

Welche Antriebsart soll die Kehrmaschine haben?

Einfache Maschinen werden mit Muskelkraft betrieben. Ihr Getriebe versetzt die Reinigungsbürsten in Rotation und der Kehreffekt setzt ein. Bei rutschigem Boden sind solche Kehrgeräte im Nachteil, denn rutschende Räder können keinen Vortrieb erzeugen.

Bei der Akku-Kehrmaschine übernimmt ein Elektroantrieb die Krafterzeugung. Das erspart Muskelkraft, und das Kehrgerät funktioniert auch bei rutschigem Boden. Entsprechend der Arbeitsdauer in Abhängigkeit zur Größe der zu reinigenden Fläche können jedoch mehrere Akkuladungen erforderlich werden.

Eine dritte Form sind Kehrmaschinen mit Benzinmotor. Diese sind jedoch relativ schwer und erfordern bei der Arbeit einen höheren Kraftaufwand. Die technologiebedingte Geräuschbelästigung führt häufig zu Nachbarschaftsstreit.

Welches Reinigungssystem soll die Kehrmaschine haben?

Kehrmaschinen gibt es mit einer oder zwei vorderseitigen Tellerbürsten. Einseitig ausgestattete Geräte eignen sich besonders zur Reinigung von Randsteinen. Nahezu alle Modelle haben am Unterboden eine Reinigungswalze. Diese übernimmt die Flächenreinigung. Ein wichtiges Kaufkriterium ist die Arbeitsbreite des Modells. Für Flächen ab 500 Quadratmeter sollte sie mindestens 77 cm betragen. Bei kleinen Flächen hingegen lässt eine kleine Kehrmaschine mit 40 cm Arbeitsbreite eine bessere Wendigkeit zu.

Je größer die Fläche ist, umso größer sollte auch der Auffangbehälter sein. Jede Entleerung kostet Zeit. Zahlreiche Tests haben sich mit der Wertigkeit von Kehrgeräten befasst. Fast alle schneiden sehr gut oder gut ab. Spitzenmodelle von Markenherstellern haben lediglich durch die Verwendung besserer Materialien eine längere Lebensdauer.

Ein Fazit zur Kehrmaschine

Die Auswahl der geeigneten Kehrmaschine ist vorrangig von der Art des Antriebs, der Arbeitsbreite und der Größe des Auffangbehälters abhängig. Alle Modelle dienen der Reinigung von Flächen bei der Routinepflege. Fast alle erzielen eine gute Reinigungswirkung. Eine Kehrmaschine vom Markenhersteller hat jedoch einen geringeren Verschleiß.

Eine Übersicht verschiedener Marken und Modelle, sowie günstige Angebote für Kehrmaschinen finden Sie hier auf Amazon.