Suche
Filter

Komposter - Top 10 & Kaufberatung

Die Top 10 Komposter im Juli 2020 Top 10 & Kaufberatung

Die Top 10 Komposter beim weltweit größten Online-Händler Amazon im Juli 2020
Preise aktualisiert am 06.07.2020 um 18:40 Uhr
Preise können seit letzter Aktualisierung gestiegen sein. Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Die Top 10 von 1718 Suchergebnissen. Die Preise für die Top 10 Komposter liegen zwischen ca. 27 Euro und ca. 64 Euro (im Schnitt bei ca. 50 Euro).

Kaufberatung für Komposter

Was man vor dem Kauf wissen sollte

Lesezeit: ca. 1 Min. 34 Sek.
Schnellkomposter 380 Liter Kompostierer Thermokomposter

Ein Komposter bewirkt, dass organisches Material, wie beispielsweise Küchenabfälle, unter bestimmten Bedingungen verrottet. In der Regel dient ein Komposter dazu, durch Gartenabfälle Dünger zu gewinnen bzw. Humus zu bekommen. Komposter bieten Hobbygärtnern die Möglichkeit, Grünabfall weiterzuverwenden und die Gartenerde aufzubereiten.

Auch in Großbetrieben werden sie eingesetzt, um beispielsweise Blumensubstrate oder Blumenerde herzustellen. Komposter werden in unterschiedlichen Materialien hergestellt. Das kann zum Beispiel Holz sein, es gibt Modelle aus Metall und viele Komposter sind aus Kunststoff produziert. Es gibt je nach Bedarf unterschiedliche Größen.

Welche Komposter gibt es?

Komposter aus Holz sehen natürlicher aus und fügen sich gut in das Bild eines Gartens. Die Bauweise ist in der Regel offen gestaltet, sodass eine permanente Belüftung gewährleistet ist.

Der Nachteil ist, dass die Kompostierung an sich mehr Zeit in Anspruch nimmt. Ein Modell aus Metall fügt sich optisch auch gut in jeden Garten ein. Dieser kann aus Streckmetall, einem Zaungeflecht oder einem Gitter sein. Diese sind in der Regel schnell und einfach zusammengebaut. Diese Modelle aus Metall werden nicht gesondert belüftet.

Auch hier ist die Dauer des Kompostierens länger, als bei geschlossenen Varianten. Modelle aus Kunststoff sind in offener oder geschlossener Ausführung erhältlich. Thermokomposter sind geschlossen und gedämmt. Durch die entstehende Wärme wird schneller kompostiert und sie werden auch als Schnellkomposter bezeichnet. Der Nachteil ist der erhöhte Pflegeaufwand.

Welche Vorteile bietet ein Komposter?

Es werden Küchenabfälle sowie Gartenabfälle wiederverwertet. Für einen kleinen Haushalt ohne großen Garten kann bereits ein kleines Modell gewählt werden, welches in der Küche aufgestellt werden kann. Hier können anfallender Kaffeesatz und gebrauchte Teebeutel entsorgt werden. Auch ungekochte Obst- und Gemüsereste können gut verrotten. Sogar Eierschalen, bestenfalls möglichst klein zerdrückt, werden so entsorgt.

Größere Modelle, die im Garten einen festen Standort haben, können Laub und Pflanzenreste sowie Rasenschnitt, aber auch Äste und andere Hölzer zum Verrotten sammeln. Auch Asche von Kamin oder Grill und Stallmist können verwendet werden.

Ein Fazit zum Komposter

In jedem Haushalt und in jedem Garten gibt es Abfälle, die mit einem Komposter weiterverarbeitet werden können. Die Größe sollte vor allem von der Abfallmenge abhängig gemacht werden, aber auch die Dauer der Kompostierung sollte im Auge behalten werden.

Eine Übersicht verschiedener Marken und Modelle, sowie günstige Angebote für Komposter finden Sie hier auf Amazon.

Komposter von Hergestellt für DEMA
Komposter von Hergestellt für DEMA
Dieses Angebot von Hergestellt für DEMA liegt im Amazon Verkaufs-Ranking auf Nr. 5 in der Kategorie Komposte.