Suche
Filter

Kaufberatung für Neoprenhandschuhe

Was man vor dem Kauf wissen sollte

Lesezeit: ca. 1 Min. 27 Sek.
Cressi Neoprenhandschuhe High Stretch, Schwarz/Blau Logo 3.5mm, L

Wassersport ist fantastisch, wenn die richtige Ausstattung vorhanden ist. Vom Tauchen über Surfen, Wellenreiten oder Kitesurfen, jeder Sport hat andere Rahmenbedingungen, die es zu beachten gilt. Speziell bei Neoprenhandschuhen scheiden sich die Geister. Wer braucht welchen Handschuh? Welchen Temperaturen müssen die Fingerlinge standhalten können?

Eignen sich alle Handschuhe für alle Wassersport-Aktivitäten? Spielt das Material eine größere Rolle? Grundsätzlich gilt, wie bei fast allem, dass man gut daran tut, sich vor dem Kauf zu informieren und orientieren. Viele Fragen lösen sich danach meist in Luft auf.

Neoprenhandschuhe müssen unterschiedlichen Temperaturen standhalten

Warme Hände sind vor allem für Disziplinen des Wassersports erforderlich. Frieren die Hände, leidet nicht nur die Performance, sondern auch der Spaßfaktor beginnt schnell zu bröckeln. Wer warme Hände hat, kann länger im Wasser bleiben.

Es sind deshalb unterschiedlich dicke Neoprenhandschuhe am Markt zu finden. Bei einer Wassertemperatur von über 15 Grad Celsius genügt ein 1 bis 1,5 mm dicker, kaschierter Handschuh. Sinkt die Wassertemperatur auf 10 bis 15 Grad Celsius, dann sollten die Handschuhe 1,5 bis 2,5 mm Dicke aufweisen.

Sowohl kaschiert als auch Glatthaut ist in Ordnung. Bei 5 bis 10 Grad Celsius ist 2,5 bis 5 mm dicke Glatthaut mit Windchill angebracht. Wird es kälter, dann muss der Handschuh 5 bis 7 mm Dicke aufweisen.

Jeder Wassersport hat eigene Bedürfnisse an die Neoprenhandschuhe

Lobster-Globe-Handschuhe haben nur drei Finger. Sie halten deshalb besonders warm. Daneben finden wir Fäustlinge, 5-Finger-vorgeformt, „Open Palm“-Handschuhe und 5-Finger-Gerade. Für das Wellenreiten sind die 5-Finger, Lobster und Fäustling-Modelle gut. Beim Kitesurfen können 5-Finger, Fäustling und „Open Palm“ schon einmal vorgeformt sein, denn ab 2 mm Dicke wird es schwierig, gegen die Spannung der Neoprenhandschuhe einzuwirken. Windsurfer schwören auf die 5-Finger-Modelle, ebenso wie die Stand Up Paddler (SUP).

Außerdem lieben Windsurfer Fäustlinge und „Open Palm“-Handschuhe. Angler bevorzugen in aller Regel 5-Finger-Gerade-Handschuhe, da damit besser zu arbeiten ist.

Ein Fazit zu Neoprenhandschuhen

Es ist schwierig eine gute Auswahl beim Kauf von Neoprenhandschuhen zu treffen. Nichtsdestotrotz gibt es einige Auswahlkriterien, an denen sich Käufer orientieren können. Allein die Dicke des Materials und die Form des Handschuhes geben aufschlussreiche Hinweise, ob ein Kauf sinnvoll ist oder nicht.

Eine Übersicht verschiedener Marken und Modelle, sowie günstige Angebote für Neoprenhandschuhe finden Sie hier auf Amazon.

Neoprenhandschuhe von Cressi
Neoprenhandschuhe von Cressi
Dieses Angebot von Cressi liegt im Amazon Verkaufs-Ranking auf Nr. 2 in der Kategorie Tauchhandschuhe.