Suche
Filter

Tauchcomputer - Top 10 & Kaufberatung

Die Top 10 Tauchcomputer im August 2020 Top 10 & Kaufberatung

Die Top 10 Tauchcomputer beim weltweit größten Online-Händler Amazon im August 2020
Preise aktualisiert am 11.08.2020 um 12:53 Uhr
Preise können seit letzter Aktualisierung gestiegen sein. Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Die Top 10 von 7181 Suchergebnissen. Die Preise für die Top 10 Tauchcomputer liegen zwischen ca. 9 Euro und ca. 170 Euro (im Schnitt bei ca. 90 Euro).
l

Kaufberatung für Tauchcomputer

Was man vor dem Kauf wissen sollte

Lesezeit: ca. 1 Min. 26 Sek.
SCUBAPRO - Tiefenmesser Standard

Tauchcomputer sind in vielen verschiedenen Varianten erhältlich. Dabei geht die Preisspanne unter Umständen weit auseinander. Hierbei sehen die Modelle alle relativ ähnlich aus und erinnern sehr an andere Uhren für Sportler, denn sie werden ebenso am Handgelenk getragen. Welche die gängigsten Funktionen in der Grundausstattung sind und welche zusätzliche Funktionen es gibt, sollte sich im Vorfeld genau angeschaut werden.

Nur so kann sich ein guter Überblick verschafft werden. Wofür diese Geräte verwendet werden und worauf vor einer Anschaffung zu achten ist, wird im folgenden beschrieben.

Wofür werden Tauchcomputer verwendet?

Ein Taucher kann durch einen Tauchcomputer unterschiedliche Dinge im Auge behalten und überwachen. Dazu gehören zum Beispiel die Dauer des Tauchgangs, denn die Zeit ist auch aufgrund der vorhandenen Luft begrenzt und sollte bei einem Tauchgang nicht vergessen werden.

Außerdem wird die Tiefe des Tauchgangs angezeigt. Zudem wird die Temperatur des Wassers aufgeführt. Da die Fortbewegung unter Wasser nicht immer nur bei klarer Sicht erfolgt, haben viele Geräte einen Kompass integriert.

Außerdem ist es wichtig, das der Aufstieg nach dem Tauchgang nicht zu schnell erfolgt – dabei können diese Geräte über einen akustischen Alarm oder ein optisches Signal hinweisen. Je nachdem welche Funktionen erwünscht sind, gestaltet sich der Preis des jeweiligen Modells.

Auf was ist bei Tauchcomputern zu achten?

Ein Finimeter zeigt den Luftdruck der Sauerstoffflasche an. Ist der Computer luftintegriert, ist er mit der Tauchflasche verbunden. So kann anhand des kleinen Helfers der Vorrat an verbleibender Luft angezeigt werden. Entweder besteht die Verbindung über einen Sender oder einen Schlauch. Letzteres schränkt die Beweglichkeit etwas ein.

Dennoch könnte dadurch auf ein Finimeter verzichtet werden, kann aber trotzdem als Ersatz einen Tauchgang ergänzen, falls der Tauchcomputer einmal ausfallen sollte. Will der Taucher den Luftdruck selbstständig messen, kann auf ein luftintegriertes Gerät verzichtet werden, was dem eigenen Geldbeutel etwas zugutekommt.

Ein Fazit zum Tauchcomputer

Tauchcomputer leisten als kleiner Helfer bei einem Tauchgang viel Überblick. Sie können die Tiefe des Tauchgangs, verbleibende Restluft, die Dauer und die Wassertemperatur anzeigen. Es können bei zu schnellem Aufstieg Alarmsignale gesendet werden, um den Taucher zu warnen.

Eine Übersicht verschiedener Marken und Modelle, sowie günstige Angebote für Tauchcomputer finden Sie hier auf Amazon.