Suchen
Generic filters
Filter by Custom Post Type

Heizlüfter

Top 10 & Kaufberatung

Die meistverkauften Heizlüfter beim weltweit größten Online-Händler Amazon im Februar 2019
Preise aktualisiert am 23.02.2019 um 06:09 Uhr
Platz 1Bestseller Nr. 1
Platz 2Bestseller Nr. 2
Platz 3Bestseller Nr. 3
Platz 4Bestseller Nr. 4
Platz 5Bestseller Nr. 5
- 27%
Rowenta Heizlüfter Instant Comfort Aqua, SO6510
Aktuell keine Bewertungen
59,99 € 43,99 €
Platz 6Bestseller Nr. 6
Platz 7Bestseller Nr. 7
Platz 8Bestseller Nr. 8
- 34%
Rowenta SO9280F0 Excel Aqua Safe Keramik-Heizlüfter
Aktuell keine Bewertungen
79,99 € 52,48 €
Platz 9Bestseller Nr. 9
Platz 10Bestseller Nr. 10
Die Preise können seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Kaufberatung für Heizlüfter

Was man vor dem Kauf wissen sollte

Ungefähre Lesezeit: ca. 1 Minute und 39 Sekunden

Heizlüfter sind angesagt, wenn man Zimmer nicht ständig beheizen, aber trotzdem ab und an nutzen will. Soll es im Badezimmer für einen Duschgang kuschelig warm sein, bekommt man das mit einem kleinen Heizgerät einfach hin. Da die Geräte auf Strombasis betrieben werden, ist auf eine direkte Stromversorgung zu achten. Daneben treten Fragen nach Heizleistung, Einstellungsmöglichkeiten, Material und natürlich Sicherheitsaspekte in den Vordergrund.

So klein und unscheinbar die Heizhelfer auch sein mögen, meist haben sie adäquate Technik verbaut, über die man vor dem Kauf Bescheid wissen sollte.

Heizleistung und Einstellungsmöglichkeiten definieren einen Heizlüfter

Heizlüfter variieren in Ihrem Leistungsvermögen. Drei Heizstufen sind Standard, damit kann die Leistung der Lüfter zwischen 800 und 2.200 Watt eingestellt werden. Gut ist, wenn die Leistung des Heizgerates stufenlos verstellbar ist.

Dies gibt die Freiheit, die tatsächliche Heizleistung individuell anzupassen. Lüfter, die zwischen 1.800 und Watt verbrauchen, versprechen im regelmäßigen Betrieb das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein Vorteil ist, wenn sich am Lüfter zwischen den Betriebsräten Ventilation und Gebläse unterscheiden lässt.

Bei der Ventilation wird Kaltluft erzeugt, bei der Gebläsefunktion Warmluft. Ist das Gebläse in volle und halbe Last einstellbar, erhöht dies die Flexibilität des Heizlüfters.

Sicherheitsaspekte sind beim Kauf eines Heizlüfters besonders wichtig

Wichtige Sicherheitsaspekte dürfen beim Kauf und Betrieb des Gerätes nicht außer Acht gelassen werden. Von Heizlüftern ohne Überhitzungsschutz ist abzuraten. Brände können mit dem Überhitzungsschutz vermieden werden. Der Betrieb auf nicht-brennbaren Bodenbelägen, mit ausreichend Freiraum um den Lüfter, ist sicherzustellen. Der Umkippschutz schält das Heizgerät ab, sobald es umfällt. Achtung, ist der Untergrund nicht eben, kann dies schon ein Auslöser für die Aktivierung des Kippschutzes sein.

Soll das Gerät in feuchten Räumen, in denen Wasser spritzen kann, betrieben werden, braucht der Lüfter einen Spritzschutz. Günstigere Lüfter heizen über Heizspiralen und haben einen hohen Stromverbrauch. Besser sind keramische Heizgeräte. Diese sind zwar etwas teurer, die Mehrkosten machen sich jedoch schnell bezahlt.

Ein Fazit zum Heizlüfter

Die Vorteile eines Heizlüfters liegen auf der Hand. Viele Modelle können einfach und zweckmäßig im mobilen Betrieb genutzt werden. Ist ein Tragegriff am Gerät angebracht, ist dies von Vorteil. Wermutstropfen ist oft die hohe Geräuschkulisse bei billigen Geräten. Ein paar Euro mehr tun hier Wunder und die Nutzung macht von Anfang bis Ende Freude.