Suche
Filter

Kaufberatung für Tellerschleifer

Was man vor dem Kauf wissen sollte

Lesezeit: ca. 1 Min. 24 Sek.
Scheppach Band-Tellerschleifer BTS 900 (Schleifmaschine mit 370W, 230V, 2850 min-1, Schleifteller Ø 150mm, inkl. 3x Schleifpapier und 3x Schleifband) Bandschleifer

Einen Tellerschleifer erkennt man bereits an seinem Erscheinungsbild, denn sein Schleifteller ist kreisrund. Er eignet sich dazu, Flächen aus Holz und anderen Materialien zu schleifen und alte Farbaufträge zu beseitigen. Erfüllt er deshalb nicht den gleichen Zweck wie ein Schwingschleifer? Nein, und der Unterschied besteht vorrangig im Prinzip des Antriebs.

Während der Schleifteller eines Schwingschleifers vibriert, rotiert dieser beim Tellerschleifer.

Was ist beim Kauf eines Tellerschleifers wichtig?

Es gibt Modelle, die ausschließlich stationär auf einer Werkbank befestigt werden. Andere sind teilstationär konzipiert, können also auch als Handgerät betrieben werden.

Die dritte Form sind Tellerschleifer, die ausschließlich als Handgerät verwendet werden können. Stationär betriebene Modelle erzielen bereits bei wenig Erfahrung ein gutes Schleifergebnis. Handschleifer hingegen erfordern beim Schleifen etwas Fingerspitzengefühl. Werden sie verkantet geführt, kann der rotierende Schleifteller irreparable Schäden hinterlassen.

Als Modelle mit rundem Schleifteller sind Exzenterschleifer eine Alternative. Dementsprechend gehört zur Kaufentscheidung vorrangig die Überlegung, wo die Tellerschleifmaschine vorwiegend verwendet werden soll.

Welche Parameter sollte ein Tellerschleifer haben?

Besonders im handgeführten oder teilstationären Betrieb ist ein möglichst großer Schleifteller von Vorteil. Wand- und Bodenschleifer haben deshalb ein Schleifblatt von mindestens 210 mm Durchmesser. Aber auch bei stationär betriebenen Modellen ist ein großer Schleifteller von Vorteil. Er steht senkrecht, und je größer sein Durchmesser ist, umso gleichmäßiger schleift er jedes Werkstück. Bei stationär betriebenen Tellerschleifmaschinen liegt das Schwergewicht bei der Kaufentscheidung vielmehr auf der Beschaffenheit des Schleiftisches.

Er sollte vorzugsweise aus Gusseisen bestehen, denn dieses Material zeichnet sich durch den geringsten Verschleiß aus. Um Gehrungen an Werkstücken exakt schleifen zu können, sollte dieser Arbeitstisch bis mindestens 45 Grad schwenkbar sein. Eine elektronische Drehzahlregelung ist nicht unbedingt erforderlich, bei filigranen Schleifarbeiten jedoch vorteilhaft.

Ein Fazit zum Tellerschleifer

Tellerschleifer gibt es für den handgeführten, teilstationären und stationären Betrieb. Je größer der Durchmesser des Schleiftellers ist, umso besser erreicht das rotierende Schleifblatt eine ausgezeichnete Qualität. Schleiftische stationär aufstellbarer Tellerschleifer sollten aus Gusseisen bestehen und für Gehrungsschleifarbeiten schwenkbar sein.

Eine Übersicht verschiedener Marken und Modelle, sowie günstige Angebote für Tellerschleifer finden Sie hier auf Amazon.

Tellerschleifer von Scheppach
Tellerschleifer von Scheppach
Dieses Angebot von Scheppach liegt im Amazon Verkaufs-Ranking auf Nr. 2 in der Kategorie Band- & Tellerschleifer.