Suche
Filter

Infrarotheizung - Top 10 & Kaufberatung

Die Top 10 Infrarotheizungen im Juli 2020 Top 10 & Kaufberatung

Die Top 10 Infrarotheizungen beim weltweit größten Online-Händler Amazon im Juli 2020
Preise aktualisiert am 11.07.2020 um 23:34 Uhr
Preise können seit letzter Aktualisierung gestiegen sein. Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Die Top 10 von 432 Suchergebnissen. Die Preise für die Top 10 Infrarotheizungen liegen zwischen ca. 45 Euro und ca. 330 Euro (im Schnitt bei ca. 190 Euro).

Kaufberatung für Infrarotheizungen

Was man vor dem Kauf wissen sollte

Lesezeit: ca. 1 Min. 40 Sek.
veito Blade S Design Infrarot-Heizstrahler, Terrassenstrahler, elektrisch, schwarz, Terassenstrahler, 4 Heizstufen mit Fernbedienung 2500 W, idealer infrarotheizer im Aussenbereich, Infrarotheizung

Das Heizen mit Strom galt lange Zeit als überaus kostenintensiv. Aktuell erregt diese Heizweise allerdings wieder Aufmerksamkeit, was sicher auch den innovativen Heizsystemen zu verdanken ist. Eine Variante einer modernen Elektroheizung ist die Infrarotheizung. Wird sie sinnvoll eingesetzt, können Sie bis zu 50 Prozent der Energiekosten im Vergleich zu einer herkömmlichen Heizung sparen.

Wir sagen Ihnen, was Sie zum Thema Infrarotheizung wissen müssen, von der Funktionsweise bis hin zur richtigen Nutzung.

Die Infrarotheizung erwärmt Gegenstände und Körper

Ein großer Unterschied besteht bei der Art der Erwärmung. Konventionelle Heizsysteme erwärmen die Luft in einem Raum. Das Erreichen und Halten der gewünschten Temperatur erfordert einen enormen Aufwand an Energie.

Diese Heizung erwärmt hingegen nur punktuell: Die im Raum befindlichen Gegenstände und Körper nehmen die von der Heizung abgegebene Wärme auf, um sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder abzugeben. Die Wärme wird durch Infrarotstrahlen erzeugt. Jene sind nicht in der Lage, die Luft zu erwärmen.

Somit heizt eine Infrarotheizung gezielt und nach Bedarf und nicht wie andere Heizungen dauerhaft. Weiterhin benötigt eine solche Elektroheizung nur eine geringe Vor- und Nachheizzeit. Die Erwärmung erfolgt zudem ungleich schneller als bei anderen Heizungsarten.

Voraussetzungen für die richtige Nutzung der Infrarotheizung

Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass Strom eine der teuersten Energiequellen ist. Deshalb ist es umso wichtiger, die idealen Voraussetzungen für die richtige Nutzung einer Infrarotheizung zu schaffen. Die Wärmedämmung des Gebäudes spielt eine essentielle Rolle. Da diese bei Altbauten oft mangelhaft ist, kommen hier Elektroheizungen kaum zum Einsatz.

In gut gedämmten Neubauten sind sie dagegen eine Empfehlung. Sogar für Niedrigenergiehäuser sind Infrarotheizungen interessant. Sie können ihren Strom aus Photovoltaikanlagen oder Mini-Blockheizkraftwerken beziehen. Eine derartige Kombination beeinflusst die Energieeffizienz überaus positiv.

Für Häuser oder Räume, die über einen Strom-, aber keinen Anschluss an die Zentralheizung verfügen, ist die Infrarotheizung gleichfalls eine mögliche Alternative. Hobby- und Partyräume, Gästezimmer, Ferienhäuser und –wohnungen sind dafür ein gutes Beispiel. Sie werden oft nur zeitweise beheizt und der Anschluss an das Heizsystem wäre mit einem unverhältnismäßig hohen Kosten- und Bauaufwand verbunden.

Ein Fazit zur Infrarotheizung

Die Infrarotheizung birgt beim Vorliegen optimaler Voraussetzungen ein Einsparpotenzial von bis zu 50 Prozent verglichen mit einem herkömmlichen Heizsystem. Sie heizt bedarfsgerecht und lediglich punktuell. Außerdem ist sie eine Alternative für Räume ohne Anschlussmöglichkeit an die Zentralheizung.

Eine Übersicht verschiedener Marken und Modelle, sowie günstige Angebote für Infrarotheizungen finden Sie hier auf Amazon.