Suchen
Generic filters

Split-Klimaanlage

Top 10 & Kaufberatung

Die 10 meistverkauften Split-Klimaanlagen beim weltweit größten Online-Händler Amazon im September 2019
DSL-Vergleich
Preise aktualisiert am 16.09.2019 um 05:48 Uhr
Platz 1Bestseller Nr. 1
Platz 2Bestseller Nr. 2
Platz 3Bestseller Nr. 3
Platz 4Bestseller Nr. 4
Platz 5Bestseller Nr. 5
Platz 6Bestseller Nr. 6
Platz 7Bestseller Nr. 7
Platz 8Bestseller Nr. 8
Platz 9Bestseller Nr. 9
Platz 10Bestseller Nr. 10
Platz 1Bestseller Nr. 1
Platz 2Bestseller Nr. 2
Platz 3Bestseller Nr. 3
Platz 4Bestseller Nr. 4
Platz 5Bestseller Nr. 5
Platz 6Bestseller Nr. 6
Platz 7Bestseller Nr. 7
Platz 8Bestseller Nr. 8
Platz 9Bestseller Nr. 9
Platz 10Bestseller Nr. 10
Platz 1Bestseller Nr. 1
Platz 2Bestseller Nr. 2
Platz 3Bestseller Nr. 3
Platz 4Bestseller Nr. 4
Platz 5Bestseller Nr. 5
Platz 6Bestseller Nr. 6
Platz 7Bestseller Nr. 7
Platz 8Bestseller Nr. 8
Platz 9Bestseller Nr. 9
Platz 10Bestseller Nr. 10
Preise können seit letzter Aktualisierung gestiegen sein. Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Kaufberatung für Split-Klimaanlagen

Was man vor dem Kauf wissen sollte

Ungefähre Lesezeit: ca. 1 Minute und 33 Sekunden

Eine Split-Klimaanlage ist ein Klimagerät mit zweiteiligem Arbeitsprinzip. Sie findet immer häufiger Einsatz im Smart Home, weil moderne Geräte über WLAN verfügen. Aber auch schon einfachere Modelle sind mit praktischen Funktionen ausgestattet, wie beispielsweise der Möglichkeit einen Timer einzustellen. Zusätzlich können manche Klimageräte je nach Modell noch sehr viel mehr, als nur Räume im Sommer zu kühlen.

Welche Besonderheiten eine Split-Klimaanlage mit sich bringt und worauf vor dem Erwerb zu achten ist, wird nachfolgend beschrieben.

Das Besondere an einer Split-Klimaanlage

Der Aufbau dieser besonderen Klimaanlagen beinhaltet mindestens ein Innengerät, welches im Raum zum Einsatz kommt, sowie ein Außengerät, welches außerhalb des Gebäudes eingesetzt wird.

Der größte Vorteil dieser Anlagen ist, dass hierdurch mit mehreren Innengeräten auch mehrere Räume klimatisiert werden können. Am Außengerät befindet sich der Kompressor. Weil mit dem Kompressor die Geräusche größtenteils ausgelagert sind, ist der Betrieb der Klimaanlage im Vergleich zu anderen Varianten relativ leise.

Im Innengerät befindet sich das Kühlgerät mit Verdampfer. Dieser überträgt die Wärme der Raumluft auf das Kühlgerät. In privaten Wohnungen aber auch in Büros werden solche Split-Klimaanlagen eingesetzt, weil sie energieeffizient arbeiten.

Das ist vor dem Kauf einer Split-Klimaanlage zu beachten

DSL-Vergleich

Meist handelt es sich um Modelle, die fest in die Räume integriert werden. Wegen der Festinstallation kann es allerdings notwendig sein, dass Wände stellenweise aufgebrochen werden müssen. Vor dem Kauf lohnt sich ein Blick auf die Effizienzklasse, damit sich die Betriebskosten in Grenzen halten. Ebenso sollte vor dem Kauf feststehen, in wie vielen Räumen ein Innengerät zum Einsatz kommen soll und wie groß diese Räume sind.

Handelt es sich um Büros oder Schlafzimmer sollte auf jeden Fall die angegebene Lautstärke mit in die Kaufentscheidung einbezogen werden. Mit einer Fernbedienung lässt sich das Gerät bequem einstellen.

Aufwendigere Varianten bieten noch mehr Einsatzbereiche, wie beispielsweise eine integrierte Heizung. Dank Modellen mit einem Ventilator, der auf verschiedenen Stufen einstellbar ist, bleibt die Raumluft angenehm in Bewegung.

Ein Fazit zur Split-Klimaanlage

Eine Split-Klimaanlage lohnt sich beispielsweise dann, wenn mehrere Räume mit einer einzigen Klimaanlage auf angenehme Raumtemperatur gebracht werden sollen. Je nach Modell sind weitere Funktionen, wie beispielsweise das Heizen möglich.