Suchen
Generic filters

Wetterstation

Top 10 & Kaufberatung

Die 10 meistverkauften Wetterstationen beim weltweit größten Online-Händler Amazon im September 2019
DSL-Vergleich
Preise aktualisiert am 16.09.2019 um 05:48 Uhr
Preise können seit letzter Aktualisierung gestiegen sein. Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Kaufberatung für Wetterstationen

Was man vor dem Kauf wissen sollte

Ungefähre Lesezeit: ca. 1 Minute und 32 Sekunden

Eine Wetterstation bietet dank technischer Raffinessen sehr viel mehr Informationen, als nur der Blick aus dem Fenster geben würde. Denn hierdurch lassen sich nicht nur Witterungsverhältnisse beobachten, wer sich länger mit den Wetterveränderungen befasst, wird Spaß daran finden das Wetter selber vorhersagen zu können. Für diejenigen, die einfach nur wissen möchten, welche Kleidung von Vorteil ist, eignet sich auch eine solche Station im Zuhause.

Warum sich die Anschaffung einer Wetterstation lohnt und was vor dem Kauf zu beachten ist, wird im Folgenden beschrieben.

Welche Vorteile bringt eine Wetterstation?

Mit einer guten Station lässt sich mehr als nur die Innen- oder Außentemperatur anzeigen. Denn hierdurch stehen rund um die Uhr regionale Wetterdaten zur Verfügung. Das Wetter ist faszinierend und bringt immer mehr Hobby-Meteorologen hervor.

Außerdem hilft es beim Gärtnern, um abzuschätzen und zu planen, wann welche Arbeiten erledigt werden können. Sie sind aber auch beruflich von Vorteil, denn in der Landwirtschaft sind viele Arbeiten vom Wetter abhängig.

Für Outdoor-Abenteurer liefert eine Wetterstation bereits hinweise auf sich verändernde Witterungsverhältnisse. Wer aber nur das Raumklima im Blick haben möchte, kann einfach Sensoren in mehrere Räume aufstellen und die Temperaturen und Luftfeuchtigkeit anzeigen lassen.

Was ist vor dem Kauf von einer Wetterstation zu beachten?

DSL-Vergleich

In der Regel arbeiten die meisten Wetterstationen via Funk. Die Sensoren, die zur Station gehören, können an bestimmten vor Wind und Wetter geschützten Stellen platziert werden. Dann Messen sie beispielsweise Luftdruck und Luftfeuchtigkeit und senden die Daten an die Station. Diese errechnet beispielsweise die Niederschlagswahrscheinlichkeit und liefert weitere Daten zum Wetter.

Moderne Wetterstationen sind nicht nur digital, manche Varianten sind mit WLAN-Funktion ausgestattet. Diese können auch Daten auf den PC senden, die dort analysiert werden können.

Je nach Modell gibt es unterschiedliche Produkteigenschaften, manche sind an das Stromnetz anzuschließen, die meisten werden aber mit Batterien betrieben.

Ein Fazit zur Wetterstation

Eine Wetterstation ist hilfreich für alle Hobby-Gärtner und Landwirte, erleichtert aber auch jedem die Frage, welche Kleidung ausgewählt werden soll. Wer sich länger mit den angegebenen Daten befasst, kann lernen selbst das Wetter vorherzusagen. Wann sich Veränderungen einstellen, ist aber von vielen unterschiedlichen Faktoren, wie unter anderem der Windrichtung und Luftfeuchtigkeit abhängig.