Suchen
Generic filters
Filter by Custom Post Type

Getriebeheber

Top 10 & Kaufberatung

Die meistverkauften Getriebeheber beim weltweit größten Online-Händler Amazon im Februar 2019
Preise aktualisiert am 23.02.2019 um 06:09 Uhr
Platz 1Bestseller Nr. 1
Platz 2Bestseller Nr. 2
Getriebeheber 500KG Motorheber hydraulik Faulenzer NEU
Aktuell keine Bewertungen
69,90 €
Platz 3Bestseller Nr. 3
Platz 4Bestseller Nr. 4
Platz 5Bestseller Nr. 5
Getriebeheber 500KG Motorheber hydraulik Faulenzer NEU
Aktuell keine Bewertungen
69,90 €
Platz 6Bestseller Nr. 6
Platz 7Bestseller Nr. 7
Platz 8Bestseller Nr. 8
Platz 9Bestseller Nr. 9
Draper 53095 Getriebeheber, 150 kg
Aktuell keine Bewertungen
158,99 €
Platz 10Bestseller Nr. 10
Die Preise können seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Kaufberatung für Getriebeheber

Was man vor dem Kauf wissen sollte

Ungefähre Lesezeit: ca. 1 Minute und 37 Sekunden

Ein Getriebeheber wird auch als Motorheber bezeichnet oder Faulenzer genannt. In Werkstätten ist dies ein wichtiges Arbeitsgerät, um schwere Bauteile, wie zum Beispiel das Getriebe, für Arbeiten halten bzw. positionieren zu können. Mit der richtigen Arbeitshöhe und flexibel einstellbaren Feinstellschrauben am Motortisch sind Arbeiten einfacher zu verrichten.

Wofür ein Faulenzer verwendet wird und was vor dem Kauf beachtet werden sollte, wird im Folgenden beschrieben.

Wofür wird ein Getriebeheber verwendet?

KFZ-Fachwerkstätten kommen kaum ohne dieses Arbeitsgerät aus. Denn hiermit können Schaltgetriebe oder Automatikgetriebe ein- oder ausgebaut werden.

Diese Heber halten schwere Bauteile auf optimaler Höhe, um das Arbeiten zu erleichtern. Denn Automatikgetriebe können durchaus weit über 100 kg wiegen. Da diese Last nicht einfach zu heben ist, bzw. schnell zu Verletzungen führen könnte, werden Getriebeheber eingesetzt. Ebenso ist dieser Heber für andere Arbeiten ein praktisches Arbeitsgerät.

Der Auspuff kann häufig ebenso durch einen Getriebeheber einfacher an- oder abmontiert werden. Dank Rollen ermöglichen Getriebe- bzw. Motorheber eine einfache Positionierung unter dem KFZ. Doch nicht nur Werkstätten, auch Privatpersonen, die am eigenen KFZ Arbeiten verrichten möchten, können mithilfe eines Faulenzers einfacher Arbeiten.

Was ist vor dem Kauf eines Getriebehebers zu beachten?

Da ein Getriebeheber schwere Lasten trägt, sollte vor allem bei häufigen Gebrauch darauf geachtet werden, dass es ein Qualitätsprodukt ist. Diese Arbeitsgeräte werden von vielen namhaften Herstellern angeboten. Grundsätzlich sollte es ein langlebiges und robustes Modell sein. Vor dem Kauf sollte das Gewicht des Getriebes beachtet werden, denn die Hebekraft ist begrenzt.

Die maximale Tragkraft ist also ausschlaggebend vor einem Kauf. Je nach Arbeitseinsatz werden Heber benötigt, die bis zu 1000 kg Tragkraft aushalten. Des Weiteren ist die Arbeitshöhe wichtig, denn ein KFZ auf einer Hebebühne benötigt einen dementsprechend geeigneten Getriebeheber.

Je nach Tätigkeit können weitere Funktionen, wie beispielsweise eine schwenkbare Getriebeauflage benötigt werden. Bei LKWs kann es der Fall sein, dass einzelne Bauteile nur eingeschränkt angehoben werden können und der Winkel der Motorauflage präzise einstellbar sein sollte.

Ein Fazit zum Getriebeheber

Ein professioneller Getriebeheber sollte nach den auszuführenden Tätigkeiten ausgewählt werden. Für manche KFZ wird ein flaches Arbeitsgerät benötigt, um unter das Fahrzeug zu gelangen. In erster Linie sind die Tragkraft, die Arbeitshöhe sowie und eine flexible Einstellung der Motorauflage vor dem Kauf zu beachten.