Suche
Filter

Kaufberatung für Abbruchhämmer

Was man vor dem Kauf wissen sollte

Lesezeit: ca. 1 Min. 37 Sek.
Scheppach AB1700 Abbruchhammer 50J Schlagkraft, 1700 W, 2000 Schläge/min, 390 mm Spitz- und Flachmeißel inkl. Metall-Transportkoffer

Vorschlaghammer und Bohrmaschine haben sich als relativ unbrauchbar erwiesen, ein spezieller Abbruchhammer muss her, denn die Mauer muss weg. Abbruchämmer arbeiten durch Schläge, die der Meißel durchführt. Es gibt verschiedene Varianten dieser Arbeitsgeräte, am besten bekannt sind der Druckluft- und der elektronische Abbruchhammer.

Zu welchen Arbeiten werden die Hämmer eingesetzt und wo liegen die Vor- und Nachteile der jeweiligen Gerätevariante? Eines jedenfalls ist klar: Mit dem richtigen Meißelhammer im Gepäck wird ein Abbruch zwar nicht ganz zum Kinderspiel, geht aber trotzdem leichter von der Hand.

Grundsätzlich unterscheidet man drei Arten von Abbruchhämmern

Am Markt befinden sich Spitzmaschinen, die unterschiedlich angetrieben werden. Es sind elektrische, pneumatische und hydraulische Antriebsvarianten zu finden.

Hydraulische Hämmer arbeiten gut bei hartem Gestein, benötigen aber in der Regel die Montage an ein geeignetes Trägergerät. Pneumatische Drucklufthämmer werden über ein Diesel-Aggregat mit der notwendigen Druckluft versorgt. Diese bewegt den Meißel schnell auf und ab.

Das Aufreißen, Abbrechen oder Meißeln auf Baustellen, die Beton, Fels oder Asphalt enthalten, sind ideale Einsatzgebiete für einen Drucklufthammer. Bei der Konstruktion von Drucklufthämmern wird auf einfache und leichte Bauweise geachtet. Die bringt im Einsatz oft den entscheidenden Vorteil gegenüber den schwereren Bohr- oder Hydraulikgeräten.

Der Abbruchhammer mit Elektroantrieb für kleinere Abbrucharbeiten

Beim Elektro-Abbruchhammer findet man drehende Meißelbewegungen, ganz ähnlich wie bei einem Bohrhammer. Durch die Kreisbewegung ist das Gerät in der Lage, viel Druck auf eine bestimmte Stelle auszuüben. Für Renovierungs- und Umbauarbeiten am Haus ist in aller Regel dem doch handlicheren Elektro-Abbruchhammer der Vorzug zu geben. Diese Hämmer sind für den Handbetrieb ausgelegt. Außerdem wird für den Betrieb weder ein Kompressor noch eine andere externe Rohstoffversorgung benötigt. Der Elektro-Abbruchhammer besitzt hervorragende Schlagkraft, für die auch Stahl und Beton kein Problem sind.

Für unterschiedliche Anforderungen stehen verschiedene Meißelarten zur Verfügung. Allesamt erhöhen diese die Geräteflexibilität. Allen Geräten gemeinsam ist, dass Arbeiten mit einem Abbruchhammer einiges an Körperkraft erfordert, da ein Abbruchhammer doch recht schwer ist.

Ein Fazit zum Abbruchhammer

Guter Rat ist im Falle der Abbruchgerätevarianten einfach. Für das eigene Heim oder die Baustelle des guten Freundes reicht ein Abbruchhammer mit Elektroantrieb in aller Regel aus. Soll im größeren Rahmen abgebrochen werden, gilt es, sich mit professionellem Großgerät zu befassen.

Eine Übersicht verschiedener Marken und Modelle, sowie günstige Angebote für Abbruchhämmer finden Sie hier auf Amazon.