Suche
Filter

Kaufberatung für Wärmekabinen

Was man vor dem Kauf wissen sollte

Lesezeit: ca. 1 Min. 41 Sek.
Turefans Mobile Dampfsauna, Heimsauna, Wärmekabine Sitzsauna, Saunakabine (Silber)

In den letzten Jahren ist neben der Sauna die Wärmekabine populär geworden. Einer solchen wird eine ähnliche gesundheitliche Wirkung wie dem Schwitzbad nachgesagt. Die Wärmekabine basiert jedoch auf einer völlig anderen Technik: Sie nutzt Infrarotstrahlung. Auch ihr Einsatzgebiet weicht von dem der Sauna ab. Im Nachfolgenden haben wir Ihnen Wissenswertes über die Wärmekabine zusammengestellt.

Sie erfahren, was eine Wärmekabine ist, wie sie wirkt und wer sie nutzen kann.

Die Wärmekabine erzeugt punktuelle Wärme

Für die Wärmeerzeugung in der Wärmekabine sind Infrarotstrahler verantwortlich. Deshalb ist häufig auch von der Infrarotkabine die Rede. Die Strahler geben einerseits die Wärme punktuell frei, andererseits entfaltet diese sich erst, wenn sie auf den Körper trifft. Dadurch wird eine sogenannte Tiefenwärme erzeugt.

Ideal zur Muskelentspannung und zur Therapie von Schmerzen durch eben jene. Die Wärmekabine kommt deshalb bereits seit einiger Zeit im medizinischen Bereich zum Einsatz. Hier wird mit Infrarotstrahlung oft erfolgreich therapiert. Erst in der jüngeren Vergangenheit hat es die Wärmekabine in die privaten Haushalte geschafft.

Geschätzt wird die ganzheitliche Entspannung, die eine solche verspricht, ohne den Kreislauf zu strapazieren. Die Raumluft wird in der Kabine nicht erhitzt, da die Wärme lediglich auf den Körper wirkt. Zugleich entsteht nur eine geringe Luftfeuchte. Das macht die Infrarotkabine ebenfalls für Personen interessant, die eine Sauna aus gesundheitlichen Gründen nicht nutzen können.

Die Wärmekabine spart Platz und Geld

Der Kostenaspekt spielt bei der Anschaffung einer Wärmekabine gleichfalls eine große Rolle. Abgesehen von den Anschaffungskosten, die von Modell zu Modell variieren, sind die Unterhaltungskosten zu betrachten. Auch da punktet die Infrarotkabine. Sie muss nur minimal oder gar nicht vorgeheizt werden. Da die Wärme direkt auf den Körper wirkt, ist der Körper für die Wärmeentwicklung in der Kabine unentbehrlich. Also Wärmekabine einschalten, hineingehen und wohlige Wärme genießen.

Ist die gewünschte Temperatur erreicht, sollten sich die Strahler automatisch abschalten. Dadurch wird nochmals Energie gespart. Apropos sparen: Beim Platzbedarf ist die Kabine ebenfalls ein Sparwunder. Eine Ein-Personen-Kabine kommt mit nur wenigen Quadratmetern aus.

Ein Fazit zur Wärmekabine

Die Wärmekabine feiert bereits im medizinischen Bereich große Erfolge. Seit einigen Jahren erobert sie die Privathaushalte. Die zum Einsatz kommenden Infrarotstrahler geben ihre Wärme punktuell und nur an den Körper ab, ohne übermäßig den Kreislauf zu belasten. Eine Infrarotkabine muss kaum oder gar nicht vorgeheizt werden. Außerdem kommt sie mit wenig Platz aus.

Eine Übersicht verschiedener Marken und Modelle, sowie günstige Angebote für Wärmekabinen finden Sie hier auf Amazon.

Wärmekabine von Turefans
Wärmekabine von Turefans
Dieses Angebot von Turefans liegt im Amazon Verkaufs-Ranking auf Nr. 5 in der Kategorie Gartensaunas.