Suchen
Generic filters

Quinoa

Top 10 & Kaufberatung

Die 10 meistverkauften Quinoa-Samen beim weltweit größten Online-Händler Amazon im September 2019
DSL-Vergleich
Preise aktualisiert am 16.09.2019 um 05:38 Uhr
Preise können seit letzter Aktualisierung gestiegen sein. Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Kaufberatung für Quinoa-Samen

Was man vor dem Kauf wissen sollte

Ungefähre Lesezeit: ca. 1 Minute und 37 Sekunden

Quinoa stammt aus Südamerika und wurde von den Inkas als „Muttergetreide“ bezeichnet. Heute gilt es als Superfood und erfreut sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Quinoa ist bereits in vielen Drogerien, Reformhäusern und Bioläden, aber auch in diversen Onlineshops erhältlich. Neben den herkömmlichen Samenkörnern, können auch weitere Produkte erworben werden.

Es ist zu empfehlen sich vor dem Kauf mit Produktbewertungen oder Tests zu beschäftigen, denn wie bei allen Lebensmitteln, sollte auch bei diesem auf eine gute Qualität geachtet werden.

Was genau ist Quinoa und welche Wirkung hat es?

Quinoa stammt aus Südamerika und dient dort seit 6000 Jahren als lebenswichtiges Grundnahrungsmittel. Bei dem Gewächs handelt es sich nicht um Getreide.

Es zählt zu den Gänsefußgewächsen und gehört somit der selben Pflanzenfamilie wie der Spinat an. Das Inka-Korn ist sehr robust und trotzt selbst extremen Witterungsbedingungen und schlechten Böden. Es hat eine entsäurende Wirkung und stellt ein gutes Gegengewicht für säurebildende Nahrungsmittel wie Fleisch, Käse- und Milchprodukte, Fisch und Alkohol dar.

Es enthält alle neun essentiellen Aminosäuren und Vitamine und gilt als hervorragender Eiweißlieferant. Bei Zöliakie gilt das glutenfreie Urgetreide als unverzichtbar und kann einen wichtigen Anteil zur Ernährung beitragen.

Was muss beim Kauf von Quinoa berücksichtigt werden?

Fast Burn Extreme - Mehrkomponenten-Fettreduzierer

Da die Nachfrage nach Quinoa Produkten stetig steigt, können die einfachen Samenkörner mittlerweile in gut sortierten Supermärkten erworben werden. Reformhäuser, Bioläden, Online Shops und Drogeriemärkte haben weitere Produkte wie Flocken, Reiswaffeln oder Pops im Angebot. Da es inzwischen viele Hersteller gibt, erhält man die Samenkörner in unterschiedlichen Preiskategorien.

So kann es vorkommen, dass man für ein Päckchen Quinoa im Drogeriemarkt fünf Euro bezahlt, während die selbe Menge im Bioladen sieben Euro kostet. Liegt der Preis allerdings unter vier Euro, sollte man bedenken, dass hierbei die Qualität etwas niedriger ausfallen könnte.

Nicht immer wird nach europäischem Standard gearbeitet. So kann es vorkommen, dass das eigentliche Superfood mit Chemikalien oder Pestiziden belastet ist. Durch den Kauf von Produkten aus zertifiziertem Bio-Anbau kann dies nahezu ausgeschlossen werden.

Ein Fazit zu Quinoa

Quinoa zeigt eindrucksvoll welche gesundheitlichen Vorteile alte, fast vergessene Lebensmittel gegenüber den modernen, oft überzüchteten, Nahrungsmittelpflanzen haben. Wenn auf Qualität geachtet wird ist das Inka-Korn eine sehr gesunde und schmackhafte Alternative zu Reis und anderen Grundnahrungsmitteln.