Suchen
Generic filters
Filter by Custom Post Type

Appetitzügler

Top 10 & Kaufberatung

Die 10 meistverkauften Appetitzügler beim weltweit größten Online-Händler Amazon im März 2019
Preise aktualisiert am 26.03.2019 um 23:18 Uhr
Platz 1Bestseller Nr. 1
Platz 2Bestseller Nr. 2
Platz 3Bestseller Nr. 3
Platz 4Bestseller Nr. 4
Platz 5Bestseller Nr. 5
Platz 6Bestseller Nr. 6
Platz 7Bestseller Nr. 7
Platz 8Bestseller Nr. 8
Platz 9Bestseller Nr. 9
Platz 10Bestseller Nr. 10
Die Preise können seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Kaufberatung für Appetitzügler

Was man vor dem Kauf wissen sollte

Ungefähre Lesezeit: ca. 1 Minute und 30 Sekunden

Appetitzügler sind alle Produkte, die den Appetit unterdrücken. Man unterscheidet rezeptfreie, verschreibungspflichtige und natürliche Appetitzügler. Sie wirken direkt auf das Hungerzentrum im Gehirn und reduzieren das Verlangen nach Essen. Verschreibungspflichtige Appetitzügler stehen in Verruf, den Körper zu belasten. Sie haben Nebenwirkungen.

Dagegen machen natürliche Appetithemmer zur Unterstützung einer Diät durchaus Sinn.

Warum können natürliche Appetitzügler eine Diät unterstützen?

Natürliche Appetithemmer minimierenden Heißhunger auf Süßes wie Schokolade und Kekse, der Diätversuche so schnell torpediert. Einer dieser natürlichen Helfer ist Pfefferminze. Sie schmeckt und hat keine fragwürdigen Nebenwirkungen wie Pulver aus der Apotheke.

Die erfrischende Pflanze wirkt besonders gut nach einem deftigen Essen, wenn wir Sehnsucht nach Nachtisch verspüren. Zähneputzen signalisiert dem Körper, das die Nahrungsaufnahme abgeschlossen ist. Zähneputzen erfrischt und neutralisiert den Geschmack im Mund. Kaugummi und Tee können die gleiche Wirkung erzeugen. Weitere natürliche Appetitzügler sind Ingwer und Äpfel. Das Obst stabilisiert den Blutzuckerspiegel und schützt vor Heißhungerattacken.

Weil Ingwer die Produktion von fettverbrennenden Hormonen und damit die Verdauung anregt, unterstützt die Wurzel genau wie Äpfel jede Diät. Ingwer kann sogar den Appetit auf Herzhaftes und Süßes stillen. Eier enthalten nicht nur Eiweiß, sondern auch viel Zink. Dieses Mineral senkt den Insulinspiegel und reduziert damit den Appetit.

Sind Appetitzügler aus der Apotheke gefährlich?

Menschen mit schwachem Immunsystem sollten keine verschreibungspflichtigen Appetitzügler einnehmen. Diese Medikamente wirken außerdem nur, wenn gleichzeitig die Ernährung umgestellt wird. Man kann sie also nicht als eine Art Wunderwaffe zum Abnehmen betrachten. Wer diese Produkte längere Zeit einnimmt, muss mit erheblichem Mineralstoff- und Vitaminmangel rechnen.

Geschwächte Menschen können dadurch so stark erkranken, dass ein Klinikaufenthalt notwendig wird. Wenn überhaupt, dürfen sie nur einen kurzen Zeitraum eingenommen werden, da ihre Wirkung mit der Zeit nachlässt. Unter Umständen sind sie zur Gewichtsreduzierung bei adipösen Menschen, dann aber nur unter ärztlicher Begleitung, notwendig.

Ein Fazit zum Appetitzügler

Schnell abnehmen und gesund bleiben geht nur mit Lebensmitteln, die den Insulinspiegel auf einem ausgewogenen Level halten und Heißhungerattacken damit minimieren. Tomaten, Ingwer, Eiweiß, Äpfel und Pfefferminze haben sich hier als nützlich erwiesen.