Suche
Filter

Motorradheber - Top 10 & Kaufberatung

Die Top 10 Motorradheber im Juli 2020 Top 10 & Kaufberatung

Die Top 10 Motorradheber beim weltweit größten Online-Händler Amazon im Juli 2020
Preise aktualisiert am 10.07.2020 um 21:34 Uhr
Preise können seit letzter Aktualisierung gestiegen sein. Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Die Top 10 von 15832 Suchergebnissen. Die Preise für die Top 10 Motorradheber liegen zwischen ca. 25 Euro und ca. 109 Euro (im Schnitt bei ca. 70 Euro).

Kaufberatung für Motorradheber

Was man vor dem Kauf wissen sollte

Lesezeit: ca. 1 Min. 31 Sek.
STTKW MONTAGESTÄNDER Set RicambiWeiss Motorradständer Motorradheber Universal Racing Red

Ein Motorradheber dient dazu, ein Motorrad bei Bedarf aufzubocken. Hierdurch können Arbeiten an der Maschine vorgenommen werden. Ebenfalls stellt dies mit einem geeigneten Heber eine schonende Überwinterung dar. Durch eine umfangreichere Ausstattung werden manche Arbeiten vereinfacht. Mittels flexibler Halterungen passt sich der Heber dem Motorrad an.

In jedem Fall sollte darauf geachtet werden, dass der Heber zur eigenen Maschine passt. Wofür ein Motorradheber eingesetzt wird und was vor dem Kauf beachtet werden sollte, wird im Folgenden beschrieben.

Wofür wird ein Motorradheber eingesetzt?

Wer ein Motorrad besitzt und gelegentlich selbst Reparaturen durchführt, der ist mit einem Motorradheber gut aufgestellt. Meist handelt es sich um einen Rangierwagenheber, der durch eine Handstange oder ein Fußpedal verwendet wird.

Die gummierten Flächen des Hebers halten die Maschine. Sie halten das Motorrad auf kleiner Auflagefläche und diese Heber sind insgesamt deutlich kleiner als Hebebühnen. Da durch das Anheben die Räder dem Druck der Maschine nicht ausgesetzt sind, eignen sich manche Heber auch zum Überwintern der Maschine.

Vor allem ist es wichtig, den Schwerpunkt der Maschine auszumachen. Ein Heber sollte so platziert sein, dass er nicht umstürzen kann. Durch die Rollen des Motorradhebers ist das Positionieren in der Regel kein Problem.

Was ist vor dem Kauf eines Motorradhebers zu beachten?

Die Hubhöhe ist zwar bei Hebebühnen höher als bei Rangierhebern. Dafür sind die Anschaffungskosten geringer als bei einer Hebebühne. Die Tragkraft sollte im Auge behalten werden sowie die technischen Details des eigenen Motorrads. Die unterschiedlichsten Arbeiten sind mit Hebern für Motorräder möglich. Für das dauerhafte Aufbocken haben manche Modelle Sicherungspositionen auf unterschiedlichen Höhen integriert. Ebenfalls ist interessant, ob weitere Ausstattungsmerkmale vorhanden sind, die das Arbeiten erleichtern.

Das sind beispielsweise eine Radfixierung, Bodenstellschrauben oder die Möglichkeit, Halterungen an die Maschine anzupassen. Bei manchen Modellen ist möglicherweise eine zusätzliche Adapterplatte erforderlich. Modelle in kompakter Bauform sind einfacher mobil einsetzbar.

Ein Fazit zum Motorradheber

Ein Motorradheber ist in der Regel ein Rangierheber und kann recht platzsparend eingesetzt werden. Für jemanden, der an seiner Maschine Schrauben möchte, eignet sich ein Heber für das Motorrad. Die Räder hängen frei zugänglich, es kann einfacher daran geschraubt werden und es ist hilfreich bei der Überwinterung der Maschine.

Eine Übersicht verschiedener Marken und Modelle, sowie günstige Angebote für Motorradheber finden Sie hier auf Amazon.