Hundebett - Top 10 & Kaufberatung Die meistverkauften Hundebetten im September 2018

Preise aktualisiert: 22.09.2018 um 12:16 Uhr
Platz 1Bestseller Nr. 1
Platz 2Bestseller Nr. 2
Platz 3Bestseller Nr. 3
Platz 4Bestseller Nr. 4
Platz 5Bestseller Nr. 5
Platz 6Bestseller Nr. 6
Platz 7Bestseller Nr. 7
Platz 8Bestseller Nr. 8
Platz 9Bestseller Nr. 9
Platz 10Bestseller Nr. 10
Die Preise können seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
Die Nr. 1 auf Amazon - dibea DB00310 Hundebett - Hundekissen, Hundesofa abwischbar mit Wendekissen, 65 x 50 x 20 cm,... Die Nr. 1 auf Amazon - dibea DB00310 Hundebett - Hundekissen, Hundesofa abwischbar mit Wendekissen, 65 x 50 x 20 cm,...

Die 10 meistverkauften Hundebetten

Hier finden Sie die Top 10 der meistverkauften Hundebetten auf der Verkaufsplattform Amazon. Diese Top 10 - Liste wird täglich mehrfach aktualisiert. Sollte ein Preis während des Tages geändert werden, kann es gelegentlich zu Preisabweichungen kommen.

Es bietet es sich an, bei Amazon einen Blick auf die Rezensionen / Kundenmeinungen zu werfen. Hierbei werden oft eigene Fragen beantwortet und man erhält Informationen von Menschen, die das Produkt bereits gekauft haben.

Kaufberatung für Hundebetten

Was man vor dem Kauf wissen sollte

Ungefähre Lesezeit: ca. 1 Minute und 21 Sekunden
Die Nr. 1 auf Amazon - dibea DB00310 Hundebett - Hundekissen, Hundesofa abwischbar mit Wendekissen, 65 x 50 x 20 cm,... Die Nr. 1 auf Amazon - dibea DB00310 Hundebett - Hundekissen, Hundesofa abwischbar mit Wendekissen, 65 x 50 x 20 cm,...

Genau wie wir Menschen auch, lieben Hunde einen guten und bequemen Schlafplatz. Dies gilt für das Tier umso mehr, wenn bedacht wird, dass diese ein weit größeres Schlafbedürfnis aufweisen. So schläft der durchschnittliche Hund etwa 13 Stunden am Tag. Dabei sind die folgenden beiden Fragen zu berücksichtigen: Welche Bedürfnisse hat mein Hund an sein Hundebett?

Und: Wie lassen sich diese Bedürfnisse realisieren?

Der Hund und sein Hundebett – Bedürfnisse

Hunde machen sich auf natürliche Weise ihre eigenen Betten. An seinem Schlafplatz wird sich der Hund meist einige Male um seine Achse drehen und dabei mit den Pfoten den Untergrund zertrampeln.

Hiermit richtet das Tier instinktiv auf natürliche Weise sein Lager her. Beim Ablegen kommen die Gewohnheiten des Hundes zu tragen. So kann sich zu einem Knäuel zusammengerollt oder eher flach liegend und lang ausgestreckt werden.

Ältere Hunde oder solche mit Gelenkproblemen könnten von orthopädisch unterstützenden Einlegern profitieren. Insbesondere Welpen legen gerne ihren Kopf etwas erhöht ab, um ihre Umgebung besser beobachten zu können.

Der Hund und sein Hundebett – Realisierungen

Aus der vom ruhenden Hund eingenommenen Fläche kann auf die Größe des passenden Hundebetts geschlossen werden. Für das Hundebett selbst wird sich meist eine ovale Form als Lösung anbieten. Natürlich muss dabei das Hundebett je nach Größe und Lebhaftigkeit des Hundes eine angemessene Robustheit aufweisen. Für spezielle Ansprüche könnte die Ausstattung mit Memory-Foam-Einlegern zu bedenken sein.

Für Welpen oder für abenteuerlustige Hunde ist die wasserdichte Option, die leicht zu reinigen und zu pflegen ist, zu empfehlen. Hierbei ist es praktisch, wenn die Polsterung maschinenwaschbar ist und ein zusätzliches Polsterset in Reserve gehalten werden könnte.

Ein Fazit zum Hundebett

Wird das Hundebett vom Hund aus gedacht, ist das Wesentliche für die Entscheidungsfindung getan. Sind die Ansprüche des Hundes an Größe und allgemeines Verhalten bekannt, ist die Auswahl nicht mehr schwer. Daneben müssen heutzutage Hundebetten nicht langweilig oder hässlich sein.