Suche
Filter

Kaufberatung für Gaming-PCs

Was man vor dem Kauf wissen sollte

Lesezeit: ca. 1 Min. 32 Sek.
Ryzen7 4K Raytracing RTX 3060 Gaming PC mit 3 Jahren Garantie! AMD Ryzen7 4700S 16-Thread Prozessor, 4 GHz | 16GB GDDR6 | 512GB SSD + 1TB | Geforce RTX 3060 12GB DDR6 | USB3 | Win10 Pro | WLAN #6798

Computer sind seit einigen Jahr mehr als nur Geräte zum im Internet surfen oder Mails schreiben. Neben den Spielekonsolen hat sich der PC zum nächsten großen Medium für das Gaming etabliert. Gaming-PCs erfreuen sich großer Beliebtheit, der Markt ist jedoch vor allem für Einsteiger recht unübersichtlich. Besonders die technischen Details stellen die Laien vor Herausforderungen.

Was also braucht ein Käufer für Spezifikationen? Welche Gaming-PCs sind für welche Anforderungen geeignet? Wie groß sollte das Budget sein?

Unterschiede bei Gaming-PCs

Die Computer verschiedener Preisklassen unterscheiden sich besonders in der Leistung. Günstige Geräte, die oft bereits bei 400 bis 500 Euro liegen, sind zwar meist imstande auch aktuelle und grafisch aufwändige Videospiele händeln zu können, oft jedoch nicht auf den höchsten Grafikeinstellungen.

Erst ab einem Preis von rund 800 Euro kann sich der Käufer sicher sein, dass der PC die Spiele auch in höchster Auflösung und mit den meisten Details anzeigen kann. Die teuersten Gaming-PCs können auch über 1.200 Euro kosten, diese sind jedoch nur für Hardcore-Gamer interessant. Generell gilt: Je grafisch und leistungstechnisch aufwändiger die Computerspiele sein sollen, desto mehr Geld sollte ein Nutzer für einen spielfähigen Computer ausgeben.

Gaming-PCs: Auf diese Komponenten kommt es an

Besonders auf die Grafikkarte sollten Käufer von Gaming-PCs achtgeben. Diese ist dafür verantwortlich, dass das Spiel schön und flüssig auf dem Computer läuft. Auch der Prozessor ist mitentscheiden dafür, dass der PC genügend Leistung hat, um die aufwändigen Prozesse ausführen zu können. Darüber hinaus sollte der PC über genügend Arbeitsspeicher verfügen, 8 GB RAM sollte ein Gaming-PC nicht unterschreiten.

Für ambitionierte Spieler ist auch die Wahl von Lüftern wichtig, da ein leistungsstarkes System im schlimmsten Fall überhitzen kann und Einzelteile kaputt gehen können. Auch bei Festplatten oder dem Netzteil sollte nicht gespart werden. Welche Komponenten eine gute Leistung haben, lässt sich oft durch eine einfache Internetrecherche herausfinden.

Ein Fazit zum Gaming-PC

Wer sich das Angebot an Gaming-PCs anschaut, wird vom Angebot auf den ersten Blick überwältigt sein. Ist der Käufer sich jedoch einmal im Klaren darüber, auf welche Komponenten er sein besonderes Augenmerk richten soll, fällt die Kaufentscheidung schon um einiges leichter.

Eine Übersicht verschiedener Marken und Modelle, sowie günstige Angebote für Gaming-PCs finden Sie hier auf Amazon.