Suche
Filter

3D-Drucker - Top 10 & Kaufberatung

Die Top 10 3D-Drucker im Juli 2020 Top 10 & Kaufberatung

Die Top 10 3D-Drucker beim weltweit größten Online-Händler Amazon im Juli 2020
Preise aktualisiert am 06.07.2020 um 16:33 Uhr
Preise können seit letzter Aktualisierung gestiegen sein. Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Die Top 10 von 576 Suchergebnissen. Die Preise für die Top 10 3D-Drucker liegen zwischen ca. 8 Euro und ca. 680 Euro (im Schnitt bei ca. 345 Euro).

Kaufberatung für 3D-Drucker

Was man vor dem Kauf wissen sollte

Lesezeit: ca. 1 Min. 30 Sek.
FLASHFORGE Adventurer 3-3D-Drucker - FFF - max. Baugröße 150 x 150 x 150 mm - Schicht: 0.1 mm - LAN, USB-Host, Wi-Fi

Ein 3D-Drucker baut Objekte dreidimensional auf. Der Drucker erhält den Druckauftrag über einen Computer. Dazu werden spezielle Vorlagen benötigt. Die Objekte werden aus Kunststoffen oder Kunstharzen gedruckt. Teilweise werden in der Industrie Metalle in einem 3D-Drucker verarbeitet. Das Grundmaterial wird geschmolzen und in flüssiger Form modelliert.

Geräte für den Privatengebrauch sind weniger exakt als die Modelle im industriellen Gebrauch.

Welche Vorteile hat ein 3D-Drucker?

3D-Drucker kommen vor allem in der Industrie zur Anwendung. Sie werden unter anderem im Bereich der Architektur, im Modellbau und im Maschinenbau verwendet, um Prototypen herzustellen.

Der 3D-Druck bietet in der Herstellung einige Vorteile im Vergleich zu anderen Verfahren. Bei der Herstellung mit Spritzgussverfahren müssen vorab Formen hergestellt werden. Durch den 3D-Druck entfällt die Formherstellung. Bei der Herstellung von Objekten aus dem Druck fällt weniger Verlust am Material an, als es bei anderen Verfahren der Fall ist. Werden Objekte ausgeschnitten, ausgestanzt oder herausgebohrt geht das mit deutlich mehr Materialverlust einher.

Außerdem kann ein 3D-Drucker komplexe Formen herstellen, die manuell bzw. in Handarbeit nicht derart schnell und exakt ausgeführt werden kann. Er erspart Arbeitsgänge, da mittlerweile unterschiedliche Materialien in unterschiedlichen Härtegraden und Farben miteinander „gedruckt“ werden können.

Was kann mit einem 3D-Drucker gemacht werden?

Die 3D-Drucker für den privaten Gebrauch arbeiten nicht so exakt, wie Modelle aus der Industrie. Sie können kleinere Objekte dreidimensional fertigen. Möglich wäre beispielsweise die Herstellung kleiner Spielzeuge. Aber auch Dekoschalen können ausgedruckt werden. Dazu werden Vorlagen benötigt. Webcams können Objekte aufnehmen und mittels einer Software kann das Objekt in eine 3D-Vorlage verwandelt werden. Der Computer muss während des Druckvorgangs eingeschaltet bleiben.

Der Druckvorgang kann je nach Objekt zwischen Minuten und einigen Stunden in Anspruch nehmen. 3D-Drucker können während des Druckvorgangs relativ laut sein. Mit dem richtigen Filament und mit einer möglichst kleinen Schichtstärke können sehr detaillierte Figuren hergestellt werden.

Ein Fazit zum 3D-Drucker

Ein 3D-Drucker spart Material und arbeitet exakt. Komplexe formen können dreidimensional mittels eines Computers ausgedruckt werden. Sie werden hauptsächlich in der Industrie angewendet, um Prototypen anzufertigen. Privat können Vorlagen von einem Objekt über eine Webcam und einer Software hergestellt werden, oder sie werden aus dem Internet heruntergeladen.

Eine Übersicht verschiedener Marken und Modelle, sowie günstige Angebote für 3D-Drucker finden Sie hier auf Amazon.

3D-Drucker von FLASHFORGE
3D-Drucker von FLASHFORGE
Dieses Angebot von FLASHFORGE liegt im Amazon Verkaufs-Ranking auf Nr. in der Kategorie Gewerbe, Industrie & Wissenschaft.