Suchen
Generic filters

Fußmassagegerät

Top 10 & Kaufberatung

Die 10 beliebtesten Fußmassagegeräte beim weltweit größten Online-Händler Amazon im Dezember 2019
DSL-Vergleich
Preise aktualisiert am 6.12.2019 um 20:19 Uhr
Platz 1Bestseller Nr. 1
Platz 2Bestseller Nr. 2
Platz 3Bestseller Nr. 3
Platz 4Bestseller Nr. 4
Platz 5Bestseller Nr. 5
Platz 6Bestseller Nr. 6
Platz 7Bestseller Nr. 7
Platz 8Bestseller Nr. 8
Platz 9Bestseller Nr. 9
Platz 10Bestseller Nr. 10
Platz 1Bestseller Nr. 1
Platz 2Bestseller Nr. 2
Platz 3Bestseller Nr. 3
Platz 4Bestseller Nr. 4
Platz 5Bestseller Nr. 5
Platz 6Bestseller Nr. 6
Platz 7Bestseller Nr. 7
Platz 8Bestseller Nr. 8
Platz 9Bestseller Nr. 9
Platz 10Bestseller Nr. 10
Platz 1Bestseller Nr. 1
Platz 2Bestseller Nr. 2
Platz 3Bestseller Nr. 3
Platz 4Bestseller Nr. 4
Platz 5Bestseller Nr. 5
Platz 6Bestseller Nr. 6
Platz 7Bestseller Nr. 7
Platz 8Bestseller Nr. 8
Platz 9Bestseller Nr. 9
Platz 10Bestseller Nr. 10
Platz 1Bestseller Nr. 1
Platz 2Bestseller Nr. 2
Platz 3Bestseller Nr. 3
Platz 4Bestseller Nr. 4
Platz 5Bestseller Nr. 5
Platz 6Bestseller Nr. 6
Platz 7Bestseller Nr. 7
Platz 8Bestseller Nr. 8
Platz 9Bestseller Nr. 9
Platz 10Bestseller Nr. 10
Preise können seit letzter Aktualisierung gestiegen sein. Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Kaufberatung für Fußmassagegeräte

Was man vor dem Kauf wissen sollte

Ungefähre Lesezeit: ca. 1 Minute und 35 Sekunden

Eine Fußmassage tut gut und bringt schmerzenden Füßen Linderung. Wer sich den Gang zum Masseur sparen möchte, kann mit einem Fußmassagegerät eine ähnlich positive Wirkung erzielen wie bei manueller Massage. Moderne Geräte kombinieren das Fußbad mit Massagefunktionen. Mit einem eigenen Fußmassagegerät sind Sie flexibel und können Ihre Füße dann entspannen, wenn Sie es möchten.

Es gibt Modelle für Fußreflexzonenmassage, für Nass- und für Trockenmassage. Besonders praktisch sind Geräte, die nass und trocken genutzt werden können. Sprudelnde Entspannung bringen Geräte mit Whirlpoolfunktion. Entwickeln sich viele Wasserbläschen, wird das besonders angenehm empfunden.

Was ist beim Kauf von einem Fußmassagegerät zu beachten?

Egal welches Modell, es sollte im Betrieb kaum Geräusche entwickeln. Wer zu kalten Füßen neigt, braucht ein Massagegerät mit Heizfunktion. Hochwertige Produkte erwärmen das Wasser gleichmäßig, haben Infrarotlampen und erlauben Badezusätze. Das Wasser sollte dann zwischen 35 und 48 °C warm sein.

Mit der duftenden Zugabe wird das Fußbad noch effektiver, denn die ätherischen Öle entfalten zusätzlich Wirkung. Ein komfortables Fußmassagegerät verfügt über zahlreiche Funktionen, zum Beispiel lässt sich die Wassertemperatur individuell einstellen. Auch die Bedienung über LED-Display ist bequem, doch auch herkömmliche Bedienmöglichkeiten erfüllen ihren Zweck.

Welche Unterschiede gibt es bei Fußmassagegeräten?

Shiatsu-Fußmassagegeräte nutzen die asiatische Massagetechnik Shiatsu und haben rotierende Massagekugeln. Wer zu kalten Füßen neigt und diese ohne Fußbad aufwärmen möchte, verwendet am besten ein Modell mit Infrarotlicht. Manche Fußmassagegeräte besitzen auch eine integrierte Technik für die Magnettherapie und erzeugen ein Magnetfeld auf der Fußsohle. Nach der Magnetfeldlehre wird dabei der Stoffwechsel angeregt und die Regeneration gefördert.

Alle Geräte sollten rutschsicher auf gummierten Füßen stehen, einen Spritzschutz und einen stabilen Tragegriff haben. Idealerweise lassen sich die einzelnen Teile zum Reinigen herausnehmen. Die Standfläche muss auch bei großen Füßen ausreichend sein, ausprobieren lohnt sich. Ein langes Kabel erleichtert die Nutzung ebenfalls.

Ein Fazit zum Fußmassagegerät

Massagegeräte gibt es heute in vielen verschiedenen Ausführungen. Je höher der Funktionsumfang, desto komfortabler ist ihre Anwendung und desto wirkungsvoller der Effekt. Sie lockern verspannte Muskeln durch Wärme und wirken direkt auf die Fußreflexzonen, so dass der ganze Körper profitiert.