Suchen
Generic filters

Vibrator

Top 10 & Kaufberatung

Die 10 meistverkauften Vibratoren beim weltweit größten Online-Händler Amazon im Oktober 2019
Preise aktualisiert am 17.10.2019 um 02:18 Uhr
Platz 1Bestseller Nr. 1
Platz 2Bestseller Nr. 2
Platz 3Bestseller Nr. 3
Platz 4Bestseller Nr. 4
Platz 5Bestseller Nr. 5
Platz 6Bestseller Nr. 6
Platz 7Bestseller Nr. 7
Platz 8Bestseller Nr. 8
Platz 9Bestseller Nr. 9
Platz 10Bestseller Nr. 10
Platz 1Bestseller Nr. 1
Platz 2Bestseller Nr. 2
Platz 3Bestseller Nr. 3
Platz 4Bestseller Nr. 4
Platz 5Bestseller Nr. 5
Platz 6Bestseller Nr. 6
Platz 7Bestseller Nr. 7
Platz 8Bestseller Nr. 8
Platz 9Bestseller Nr. 9
Platz 10Bestseller Nr. 10
Platz 1Bestseller Nr. 1
Platz 2Bestseller Nr. 2
Platz 3Bestseller Nr. 3
Platz 4Bestseller Nr. 4
Platz 5Bestseller Nr. 5
Platz 6Bestseller Nr. 6
Platz 7Bestseller Nr. 7
Platz 8Bestseller Nr. 8
Platz 9Bestseller Nr. 9
Platz 10Bestseller Nr. 10
Platz 1Bestseller Nr. 1
Platz 2Bestseller Nr. 2
Platz 3Bestseller Nr. 3
Platz 4Bestseller Nr. 4
Platz 5Bestseller Nr. 5
Platz 6Bestseller Nr. 6
Platz 7Bestseller Nr. 7
Platz 8Bestseller Nr. 8
Platz 9Bestseller Nr. 9
Platz 10Bestseller Nr. 10
Preise können seit letzter Aktualisierung gestiegen sein. Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Kaufberatung für Vibratoren

Was man vor dem Kauf wissen sollte

Ungefähre Lesezeit: ca. 1 Minute und 26 Sekunden

Im Laufe des 20. Jahrhunderts etablierte sich der Vibrator als eine der beliebtesten Masturbationshilfen für Frauen. Mittlerweile wird eine breite Palette unterschiedlichster Vibratoren angeboten. Daher kann es beim Kauf eines Vibrators behilflich sein, ein paar Anhaltspunkte zu haben, nach denen man sich richten kann. In diesem Artikel erfahren Sie, auf was Sie beim Kauf eines Vibrators achten sollten.

Ebenso erfahren Sie, was es hinsichtlich der Materialien, aus denen Vibratoren gefertigt wurden, zu beachten gilt.

Vibrator – Die richtige Krümmung machts aus

Form und Aussehen eines Vibrators können stark variieren. Der klassische Vibrator ahmt die stilisierte Form eines Penis nach. Er ist schmal und länglich mit ein paar Wölbungen versehen.

Modernere Modelle bieten jedoch auch verschiedene Krümmungen und Wölbungen an, die besonders für die Anwendnung im analen Bereich oder der Stimulation des G-Punktes konzipiert sind. Auch für Männer gibt es eigene Modelle, die besonders die Prostata stimulieren sollen. Bei der Wahl der Form spielt es auch eine Rolle, ob man den Vibrator gleichzeitig als eine Art Dildo verwenden möchte oder nur die Vibrationen spüren will.

Für letzteres gibt es beispielsweise auch Vibrationseier, die lediglich zu Ausbreitung von verschiedenen Pulsierungen gedacht sind. In puncto Vibration gibt es ebenfalls verschiedene Abstufungen. Während manche nur über einen Ein- und Ausschaltknopf verfügen, sind andere in verschiedenen Stufen und Pulsationsarten justierbar.

Vibrator – Hygiene, Material und Gesundheit

Die meisten Vibratoren sind aus verschiedenen Kunststoffen. Bei diesen sollte man möglichst darauf achten, dass man Modelle aus medizinischem Silikon kauft, da diese keine Phthalate als Weichmacher enthalten. Phthalate stehen nämlich in Verdacht krebserregend zu sein. Vor allem billige Produkte verwenden häufig Weichmacher, weil diese billiger sind als medizinisches Silikon.

Silikonvibratoren sollte man allerdings nie mit silikonbasiertem Gleitmittel verwenden, da dieses mit dem Silikon reagiert und die Oberfläche dabei rau werden kann. Neben Vibratoren aus Kunststoff gibt es aber auch Modelle aus Metall, Holz Glas und Stein. Diese sind allerdings auch wesentlich kostspieliger.

Ein Fazit zum Vibrator

Beim Kauf von Vibratoren sollte man also vor allem auf Form und Vibrationsart achten geben, gleichzeitig aber immer auch die Qualität des Materials prüfen.