Suche
Filter

Kaufberatung für Infrarotheizungen

Was man vor dem Kauf wissen sollte

Lesezeit: ca. 1 Min. 39 Sek.
Heidenfeld Infrarotheizung HF-HP100 720 Watt Weiß + Steckdosenthermostat HF-DT100-10 Jahre Garantie - Deutsche Qualitätsmarke - TÜV GS - Für 12-19 m² Räume (HF-HP100 720 Watt)

Das Heizen mit Strom wird wieder populär. Moderne Infrarotheizungen locken mit Energiekostenersparnissen von bis zu 50 Prozent gegenüber einem althergebrachten Heizsystem. Aber welche Infrarotheizung Kosten kommen tatsächlich auf den Verbraucher zu? Schließlich geht es nicht nur um die Kosten, die für den Betrieb anfallen. Für die Ermittlung des Kosten-Nutzen-Verhältnisses spielen auch die Anschaffungskosten und mögliche Folgekosten eine Rolle.

Wir haben für Sie die Infrarotheizung Kosten einmal ausführlicher betrachtet.

Infrarotheizung Kosten in Verbindung mit der Anschaffung

Ist die Entscheidung für eine Infrarotheizung gefallen, sind die Kosten für die Anschaffung in der Regel die ersten Infrarotheizung Kosten, die entstehen. Die Preise für Infrarotheizungen variieren.

Einfluss darauf nehmen die benötigte Heizleistung, die sich wiederum auf die Größe der zu beheizenden Fläche bezieht, und eventuell abweichende Gestaltungswünsche. Infrarotheizung Kosten für einen Einbau und damit verbundene bauliche Veränderungen am Gebäude entfallen dagegen. Eine Infrarotheizung setzt sich aus unabhängig voneinander nutzbaren Elektroheizkörpern zusammen. Sie benötigen weder einen Anschluss an ein Zentralheizungssystem, noch ist das Verlegen von Rohren oder anderweitigen Leitungen notwendig. Lediglich ein Stromanschluss und eine Möglichkeit zum Anbringen an der Wand – falls gewünscht – ist erforderlich.

Energiekosten größter Posten der Infrarotheizung Kosten

Dank der Wartungsfreiheit und einer langen Lebensdauer entstehen in diesem Zusammenhang praktisch keine Infrarotheizung Kosten. Folgekosten sind die Aufwendungen für den Strom, mit dem die Heizung betrieben wird. Auch hier bestehen enorme Differenzen. Grundsätzlich wird der Einsatz einer Infrarotheizung nur in bestimmten Haustypen empfohlen. Schlecht gedämmte Altbauten erweisen sich als wenig geeignet und entpuppen sich schnell als wahre Energiefresser. Niedrigenergiehäuser und Passivhäuser hingegen sind ideale Partner für eine Infrarotheizung. Fakt ist, dass Strom eine der teuersten Energiequellen der Gegenwart ist.

Sollen Infrarotheizung Kosten und Nutzen in einem rentablen Verhältnis zueinander stehen, müssen demzufolge die Rahmenbedingungen stimmen. Eine gute Wärmedämmung bildet die Basis dafür. Wie sich das Kosten-Nutzen-Verhältnis letztendlich gestaltet, bestimmt sich individuell nach den Gegebenheiten vor Ort und weiteren Faktoren wie zum Beispiel dem Heizverhalten des Nutzers.

Ein Fazit zu Infrarotheizung Kosten

Eine genaue Aussage zu den Infrarotheizung Kosten kann an dieser Stelle nicht getätigt werden. Ausschlaggebend sind die Anschaffungs- und Betriebskosten, wohingegen Wartungs- und Einbaukosten vernachlässigt werden können, weil sie im Normalfalle nicht auftreten. Die lange Lebensdauer und Wartungsfreiheit machen die Infrarotheizung kostengünstig, sodass lediglich der Preis und die Betriebskosten als Infrarotheizung Kosten zu verstehen sind.

Eine Übersicht verschiedener Marken und Modelle, sowie günstige Angebote für Infrarotheizungen finden Sie hier auf Amazon.