Kaufberatung für Werkzeugkästen

Was man vor dem Kauf wissen sollte

Lesezeit: ca. 1 Min. 31 Sek.
Brüder Mannesmann Universal-Werkzeugsortiment, im Klappkoffer | M29085

Ein Werkzeugkasten erfüllt mehrere Zwecke. Zum einen ist er eine praktische Aufbewahrung für das eigene Werkzeug. Zum anderen eignet er sich für den leichteren Transport. Viele namhafte Hersteller übertreffen sich gegenseitig mit qualitativen Produkten und besonderen Funktionen. Ist wenig eigenes Werkzeug vorhanden, lohnt sich der Griff zu einem bereits bestückten Modell.

Um das eigene Werkzeug gut aufbewahren und transportieren zu können eignet sich ein leeres Modell mit dementsprechender Größe. Wer von einem Werkzeugkasten profitiert und was vor dem Kauf beachtet werden sollte, steht nachfolgend geschrieben.

Für wen sich ein besonderer Werkzeugkasten lohnt

Einen Werkzeugkasten gibt es in allerlei Größen und Formaten. Bestückte Werkzeugkasten liefern bereits ein umfangreiches Sortiment an Werkzeugen.

Hier liegt der besondere Vorteil darin, dass alle enthaltenen Teile bereits einen Platz in der Werkzeugkiste haben. Wer ein leeres Modell bevorzugt, sollte sich danach richten, welche Werkzeuge bereits vorhanden sind und wie viel Platz sie in einer Werkzeugbox in Anspruch nehmen.

Viele Kästen bieten unterschiedliche Größen an Fächern, um auch Kleinteile wie Nägel und Schrauben einsortieren zu können. Modelle mit flachen Schubladen bieten zwar nicht viel Stauraum, diese sorgen aber für mehr Übersicht.

Darauf sollte vor dem Kauf von einem Werkzeugkasten geachtet werden

DSL-Vergleich

Ist der Werkzeugkasten bereits bestückt, lohnt sich der genaue Blick auf den Inhalt. Meist handelt es sich um gängiges Werkzeug. Je nach Produkt ist zudem weiteres Zubehör enthalten. Möglicherweise sind für elektrisch betriebene Werkzeuge allerdings keine hierfür benötigten Batterien enthalten. Ein Kasten, der aus Stahlblech gefertigt ist, bringt mehr Eigengewicht mit.

Allerdings sind diese Varianten auch robuster und stoßfester als Modelle aus Kunststoff. Dagegen bieten Kunststoffmodelle oft vorgefertigte Einsätze um Zangen, Schraubendreher und Hammer praktisch zu fixieren.

Manche Fächer lassen sich je nach Produkt auch individuell mit Trennscheiben vergrößern oder verkleinern. Stahlkästen dagegen bieten oft große Fächer, um alle benötigten Arbeitsmittel lose hineinzulegen.

Ein Fazit zum

Ein Werkzeugkasten bewahrt das Werkzeug übersichtlich und ordentlich auf. Manche Modelle aus Kunststoff lassen sich mit Trennscheiben an individuellen Bedarf anpassen. Stahlkästen bieten meist größere Fächer für die lose Aufbewahrung. In bereits bestückten Kästen hat das enthaltene Werkzeug oft einen dafür vorgesehenen Platz mit Fixierung.

Eine Übersicht verschiedener Marken und Modelle, sowie günstige Angebote für finden Sie hier auf Amazon.

Werkzeugkasten von Brüder Mannesmann
Werkzeugkasten von Brüder Mannesmann
Dieses Angebot von Brüder Mannesmann liegt im Amazon Verkaufs-Ranking auf Nr. 1 in der Kategorie Werkzeug-Sets.