Suche
Filter

Kaufberatung für Schutzgas Schweißgeräte

Was man vor dem Kauf wissen sollte

Lesezeit: ca. 1 Min. 41 Sek.
STAHLWERK MIG 155 ST IGBT - MIG MAG Schutzgas Schweißgerät mit 155 Ampere, FLUX Fülldraht geeignet, mit MMA E-Hand, weiß, 7 Jahre Herstellergarantie

Mit einem Schutzgas Schweißgerät werden Schweißarbeiten im Heimwerkerbereich zur beherrschbaren Aufgabe. Sein Vorzug besteht darin, dass die beiden Werkstücke ohne Sauerstoffzufuhr miteinander verschweißt werden. Der Schweißdraht besitzt kein Flussmittel wie Elektroden. Deshalb gibt es kaum Einschlüsse oder Fehlstellen, welche die Stabilität der Schweißnaht schädlich beeinflussen würden.

Wie ist ein Schutzgas Schweißgerät aufgebaut? Wo und wofür kann es verwendet werden? Welche Kaufkriterien sind wichtig? Wir geben die Antworten dazu.

Wie ist ein Schutzgas Schweißgerät beschaffen?

Ein solches Schweißgerät besteht aus einem tragbaren Gehäuse und möglichst aus einem schlagzähen Kunststoff. In seinem Inneren befindet sich ein Transformator sowie der Antrieb für den Schweißdraht.

Beide werden bei Heimwerkergeräten über ein 220-Volt-Netzkabel betrieben. Bei manchen Modellen wird die benötigte Gasflasche mit dem Schutzgas in einem separaten Gehäusefach deponiert. Den mobilen Teil bildet der Brennerschlauch mit Düse, über den sowohl der Schweißdraht als auch das Schutzgas der Schweißnaht zugeführt werden.

Die Art des Schutzgases entscheidet, ob das Schweißgerät zum MAG Schweißen für unlegierte und legierte Stähle oder MAG Schweißen für hochlegierte Stähle und Nichteisenmetalle verwendet wird. Ein Schutzgas Schweißgerät darf nur in Innenräumen verwendet werden, da die Luftbewegung im Freien Sauerstoff zuführen und das Schutzgas verwirbeln würde.

Welche Kaufkriterien sind bei einem Schutzgas Schweißgerät wichtig?

Die Preisspanne der Modelle reicht von 200 bis mehr als 5.000 Euro. Welches ist das Richtige für den Heimwerkerbedarf? Die teuersten Modelle lohnen sich nur im Profibereich. Für Heimwerker spielt aber schon der mögliche Schweißstrom im Verhältnis zur Einschaltdauer eine Rolle. Er sollte mindestens 160 Ampere betragen. Komfortable Schutzgas Schweißgeräte verfügen über eine integrierte Kühlung, die das Schweißergebnis verbessert.

Sowohl der Schweißstrom als auch die Geschwindigkeit des Drahtvorschubes müssen variabel einstellbar sein. Billigschweißgeräte aus Fernost erfüllen häufig nicht die Vorgaben der in Europa vorgeschriebenen Normen. Ein Prüfsiegel auf dem Typenschild ist der Hinweis für ein taugliches Schweißgerät.

Ein Fazit zum Schutzgas Schweißgerät

Das Schutzgas Schweißgerät ermöglicht die Ausführung von Schweißarbeiten im Privatbereich auch für relativ Ungeübte. Es darf nur in Innenräumen verwendet werden. Taugliche Modelle verfügen über einen regelbaren Schweißstrom sowie Drahtvorschub. Ihre Anschlüsse wirken kompakt. Dann erzielt ein solches Schutzgas Schweißgerät hochwertige Schweißergebnisse.

Eine Übersicht verschiedener Marken und Modelle, sowie günstige Angebote für Schutzgas Schweißgeräte finden Sie hier auf Amazon.