Suche
Filter

Kaufberatung für Plasmaschneidgeräte

Was man vor dem Kauf wissen sollte

Lesezeit: ca. 1 Min. 30 Sek.
Plasmaschneidgerät Plasmaschneider Plasma Cutter Cut mit 60 Ampere | Überhitzungsschutz, Kontaktzündung, digit. Anzeigen Display & Startdüsen Set - Schneidet bis 20 mm Stahl - von Vector Welding

Ein Plasmaschneidgerät schneidet Metalle unter Nutzung eines Lichtbogens. Es ist eines der wichtigsten Arbeitsgeräte in der Metallverarbeitung. Auch im Rettungsdienst kann auf den Plasmaschneider nicht verzichtet werden. Das Plasmaschneidgerät kann exakte Formen aus Metall herausschneiden. Der Plasmaschneider ist eine bewährte Alternative zur Flex, denn er arbeitet deutlich schneller.

Das komplexe Arbeitsgerät ist mit einem Kühlsystem ausgestattet, da beim Schneiden hohe Temperaturen entstehen. Aus diesem Grund darf es nicht in Wohnräumen angewendet werden.

Wie arbeitet ein Plasmaschneidgerät?

Der Lichtbogen zwischen Werkstück und einer nicht schmelzenden Elektrode wird durch die Zufuhr von Druckluft gesteuert. Der Luftstrahl des Plasmaschneidgerätes wird durch eine Schneiddüse eingeschnürt.

So ist auch die exakte Steuerung eines gebündelten Strahles möglich. Im Plasmaschneidgerät selbst entsteht dabei ein sehr heißes Gas mit enormem Energiegehalt. Diese Energie wird sofort in Wärme umgewandelt. Somit können auch harte Werkstoffe wie Aluminium, Eisen, Stahl, Kupfer und Edelstahl geschnitten werden. Das Plasmaschneidgerät schneidet auch lackierte Oberflächen problemlos.

Sie sind nicht für das Verbinden, sondern für das Trennen von Werkstoffen konzipiert. Die heute erhältlichen Schneider unterscheiden sich hauptsächlich in ihrer Leistungsfähigkeit. Auch Kombinationsgeräte sind erhältlich. Diese können schneiden und schweißen.

Welche Sicherheitsvorkehrungen braucht ein Plasmaschneidgerät?

Für die Arbeit mit dem Elektrogerät sind zumindest Grundkenntnisse in der Metallverarbeitung ratsam. Mittlerweile gibt es auch einfache Plasmaschneider für den privaten Gebrauch. Mit etwas Einarbeitungszeit gelingen so auch Laien recht gute Schnitte. Trotzdem müssen Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Beim Schneiden muss eine Sicherheitsbrille getragen werden, was auch für Brillenträger gilt. Bei der Anwendung kann es zum Funkenflug kommen, deshalb ist eine feuersichere Unterlage notwendig.

In der eigenen Werkstatt bietet sich zum Beispiel die Verwendung einer Brandschutzplane an. In der Nähe sollte kein brennbares Material, auch keine Holzkisten, gelagert werden. Für die Arbeit im Freien ist eine schattige Umgebung zu wählen. Ausgetrocknete Grasflächen im Hochsommer könnten sich ebenfalls entzünden.

Ein Fazit zum Plasmaschneidgerät

Ein Plasmaschneidgerät kann heute auch von Laien verwendet werden. Es schneidet viele verschiedene Metalle. Der gleichzeitige Gebrauch von Schutzkleidung ist wichtig. Generell ist das Plasmaschneidgerät in einem trockenen Raum am besten aufgehoben.

Eine Übersicht verschiedener Marken und Modelle, sowie günstige Angebote für Plasmaschneidgeräte finden Sie hier auf Amazon.