Suche
Filter

Kaufberatung für Infrarotheizungen

Was man vor dem Kauf wissen sollte

Lesezeit: ca. 1 Min. 38 Sek.
Könighaus Fern Infrarotheizung - Bildheizung in HD Qualität mit TÜV/GS - 200+ Bilder – mit Smart Home Thermostat, steuerbar mit APP für Handy- 1000 Watt (42. Steg)

Eine Infrarotheizung ist ein modernes und innovatives Heizsystem, jedoch ist sie nicht für jedes Haus geeignet. Vielmehr ist sie für spezielle Hausarten überaus empfehlenswert, während wiederum bei anderen die Infrarotheizung Nachteile in vollem Umfang zum Tragen kommen. Wir sagen Ihnen, wann die Infrarotheizung Nachteile überwiegen und wie Sie eventuell trotzdem in den Genuss einer solchen Elektroheizung kommen können.

Ebenfalls ob vielleicht die Entscheidung auf eine andere Heizungsvariante fallen sollte.

Welche Infrarotheizung Nachteile gibt es?

Grundsätzlich ist das Heizen mit Strom nur bei dem Vorliegen idealer Voraussetzungen eine effektive Angelegenheit. Dann sind Einsparungen bei den Energiekosten um bis zu 50 Prozent im Vergleich zum Heizen mit einer herkömmlichen Heizung möglich.

Das Wichtigste ist eine gute Wärmedämmung des Hauses. Sind Wärmebrücken vorhanden, erweist sich die Verwendung einer Elektroheizung schnell als Fass ohne Boden. Infrarotheizungen kommen häufig in Niedrigenergiehäusern und Passivhäusern zum Einsatz. Kombiniert mit einer Photovoltaikanlage oder einem Mini-Blockheizkraftwerk wird eine hervorragende Energieeffizienz erreicht. Neubauten anderer Haustypen können gleichfalls mit einer Infrarotheizung ausgestattet werden. In Altbauten hat die Infrarotheizung Nachteile und das eigentlich fast immer.

Das sind die Infrarotheizung Nachteile in Altbauten

Aufgrund des zumeist schlechten Dämmzustandes ist der Einbau einer Elektroheizung für einen Altbau üblicherweise nicht relevant. Anders verhält es sich bei einer geplanten energetischen Sanierung, wo der Aspekt Infrarotheizung eine Rolle spielen kann. Das ist allerdings eine individuelle Angelegenheit, die fallweise entschieden werden muss. Einer der Infrarotheizung Nachteile ist ohne Frage der Strompreis. Strom ist nach wie vor eine der teuersten Energiequellen, weshalb Sie unbedingt das Kosten-Nutzen-Verhältnis vor der Anschaffung einer Infrarotheizung genau und mit der Hilfe eines Fachmanns betrachten sollten.

Ein weiterer Nachteil ergibt sich aus der Funktionsweise der Infrarotheizung. Ihre Strahlungswellen erwärmen anders als bei einem herkömmlichen Heizsystem lediglich Objekte im Raum und nicht die Luft. Eine Raumtemperaturmessung ist daher nur schwer durchführbar.

Ein Fazit zu Infrarotheizung Nachteile

Dass eine Infrarotheizung Nachteile mit sich bringt, ist nicht von der Hand zu weisen. Sie ist ein durchaus rentables Heizsystem, sofern die Rahmenbedingungen stimmen. So ist die Infrarotheizung für Niedrigenergiehäuser, Passivhäuser und gut gedämmte Neubauten von Interesse. Darüber hinaus können selten genutzte Räume unabhängig von der Zentralheizung mit einer Infrarotheizung beheizt werden. Eine schlechte Wärmedämmung des Gebäudes bringt die Infrarotheizung Nachteile vollumfänglich zum Vorschein. In dem Falle schlägt besonders der oft hohe Strompreis zu Buche.

Eine Übersicht verschiedener Marken und Modelle, sowie günstige Angebote für Infrarotheizungen finden Sie hier auf Amazon.